My Visit to Reading

Christchurch Bridge 5Hello, my name is Julia, I am a student from Dusseldorf and I spent three weeks in Reading on a work placement. Below you can find my recommendations of some of the places that are worth a visit in Reading.

Ihr könnt meinen Bericht über Reading auch in deutsch lesen

 

 

 

For those interested in history, a visit to Reading Abbey Ruins would be a great idea. The Abbey reopened only Abbey with Reading Gaol in background ChrisForseyrecently after going through a major conservation project. Now, it is open to the public again. The history of Reading Abbey is told on signs in and around the Abbey. I have learned that the Abbey was the burial place of King Henry I. Most parts of the Abbey were destroyed by King Henry VIII during his dissolution of the monasteries. The Gateway and Hospitium remain intact but there are extensive, impressive ruins of the Monks’ areas of the Abbey to explore in the Abbey Quarter.

 

 

Madejski Gallery 1Not only for history, but also for art lovers, Reading Museum should be on the itinerary. It displays the history of Reading in various ways, as well as local wildlife, Reading’s famous Huntley & Palmers biscuit tins, a copy of the Bayeux Tapestry and Roman remains. The Madejski Art gallery, which is part of the museum, displays paintings from different eras.

Those who like to spend their time outside should pay a visit to Forbury Gardens which is next to the Abbey Ruins or one of the beautiful green areas on the Thames riverside. I walked through the meadows every day to get to work. During my walk I always crossed Christchurch Bridge over the Thames which lights up at night and is a beautiful sight.

 

 

During my stay, I tried a few different restaurants. On the riverside of the Oracle shopping centre, you can find manyComptoir Libanais 1 different bars and restaurants, like the Real Greek, Nando’s and Mission Burrito. There are even more restaurants on Friar Street. Reading offers a huge variety of cafés, as well. A great independent café is Nibsy’s, but there are also chains like Starbucks, Costa and Café Nero. On Wednesdays and Fridays, there is a street food market in the Market Place, which offers food from all over the world.

 

 

RDNGTWNCNTR ORACLEINTERIOR 161017The Oracle shopping centre is one of the biggest shopping centres in the area and will appeal to anyone looking for high fashion, brands and gifts. Pedestrianised Broad Street has been known for retail for a long while and Reading’s other shopping mall, Broad Street Mall, has been there for almost 28 years.

I hope that my recommendations are of use and I am sure that you will enjoy your stay in Reading as much as I did.

 

More information about what to do in Reading at www.livingreading.co.uk/visit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hallo, ich bin Julia, Schülerin aus Düsseldorf und ich habe drei Wochen in Reading für ein Praktikum verbracht. Im Folgenden findet ihr meine Empfehlungen von Orten in Reading, die einen Besuch wert sind.

 

Ein Besuch der Reading Abbey wäre eine großartige Idee für die, die sich für Geschichte interessieren. Die Abbey wurde erst vor kurzem wiedereröffnet, nachdem sie ein Erhaltungsprogramm durchlaufen musste. Jetzt ist sie wieder öffentlich zugänglich. Die Geschichte der Reading Abbey ist auf den Schildern in und um die Abbey herum erklärt. Ich habe gelernt, dass die Abbey die Grabstätte von König Henry I war. Die meisten Teile der Abbey wurden von König Henry VIII, während seiner Auflösung der Klöster, zerstört. Das Tor und die Herberge sind immer noch intakt, aber es gibt weitreichende, beeindruckende Ruinen der Mönchbereiche in der Abbey Abbey Quarter zu entdecken.

 

Nicht nur für Geschichts-, sondern auch für Kunstliebhaber sollte das Reading Museum auf dem Reiseplan stehen. Es stellt die Geschichte von Reading in unterschiedlichen Weisen sowie die lokale Tierwelt, Readings berühmte Huntley & Palmers Keksdosen und römische Überbleibsel dar. Die Madejski Kunstgallerie stellt Gemälde aus unterschiedlichen Epochen aus.

 

Die, die gerne draußen Zeit verbringen, sollten Forbury Garden, welcher direkt neben den Abbey Ruins liegt, oder einer der schönen Grünflächen, die am Flussufer der Thames gelegen sind, einen Besuch abstatten. Ich bin über die Wiesen jeden Tag zur Arbeit gelaufen. Auf meinem Weg lag die Christ Church Bridge, die über die Thames führt, nachts beleuchtet wird und schön anzusehen ist.

 

Während meines Aufenthaltes habe ich ein paar unterschiedliche Restaurants ausprobiert. Am Flussufer beim Oracle kann man verschiedene Bars und Restaurants finden, wie zum Beispiel das Real Greek, Nando’s und Mission Burrito. Auf der Friar Street gibt es sogar noch mehr Restaurants. Reading bietet außerdem eine riesige Auswahl an Cafés. Ein tolles, eigenständiges Café ist das Nibsy’s, aber es gibt auch Ketten wie Starbucks, Costa und Café Nero. Mittwochs und Freitags gibt es auf dem Marktplatz einen Street Food Market, welcher Essen von der ganzen Welt bietet.

 

Das Oracle Shopping Centre ist eines der größten der Gegend und wird jeden ansprechen, der nach High Fashion, Marken und Geschenken Ausschau hält. Die Fußgängerzone auf der Broad Street ist seit einer Weile für den Einzelhandel bekannt und Readings andere Shopping Mall, die Broad Street Mall, gibt es seit fast 28 Jahren.

 

Ich hoffe, dass meine Empfehlungen von Nutzen sind und ich bin mir sicher, dass ihr euren Aufenthalt in Reading genauso genießen werdet wie ich.

 

Findet mehr Information darüber, was man noch in Reading machen kann unter www.livingreading.co.uk

 
 
 
 
 
 
 
 

Web design by Tribal Systems